Studium Mechatronik und Informationstechnik (MIT)

Der Studiengang Mechatronik und Informationstechnik (kurz: MIT) ist ein neuer Studiengang zwischen Elektro- und Informationstechik und Maschinenbau, der seit dem Wintersemester 2012 / 2013 angeboten wird. Im Bachelor liegt der Schwerpunkt auf dem Verständnis beider "Welten"; es ist nur eine leichte Vertiefung möglich. Im noch in der Planung befindlichen Masterstudiengang erfolgt dann eine Spezialisierung in einen Bereich aus ETIT und/oder MACH statt. 

Warum MIT?

Mechatronische Systeme sind überall zu finden, gerade im Bereich der Mobilität. Nicht nur die automobile Branche erfährt derzeit einen Umbruch, unser Gesamtverständnis von Mobilität wird sich in den kommenden Jahren einem Wandel unterziehen. Als Ingenieur der Mechatronik und Informationstechnik hast du die Möglichkeit, diesen Wandel aktiv mitzugestalten. 
Generell ist die Verbindung zwischen Maschinenbau und Elektro- und Informationstechnik allgegenwärtig in nahezu allen Bereichen unseres Lebens. Gerade in der Entwicklung ist ein Ingenieur, der ein Grundverständnis aus beiden Bereichen mitbringt, prädestiniert für den Job des Projektleiters. Hier setzt der Studiengang MIT an. Einerseits werden Grundlagen aus Mathematik, Physik, Maschinenbau und Elektro- und Informationstechnik vermittelt, andererseits ist aber auch eine fachlich weit gefächerte, dafür aber leichte Vertiefung möglich. 

Aufbau des Studiums

Das Studium gliedert sich in zwei Teile: Bachelor- und Masterstudium. Ersteres umfasst sechs Semester und qualifiziert bereits zur Tätigkeit in der Industrie. Umfasst werden Grundlagen aus Mathematik, Physik, Maschinenbau, Elektro- und Informationstechnik. An die dreieinhalb Semestern an Grundlagen schließen sich ein modularer Wahlbereich mit Bausteinen mit den Themen Wirtschaftswissenschaften, Informatik oder vielen Bereichen aus Maschinenbau, Elektro- und Informationstechnik an, gefolgt von der Bachelorarbeit. Der Masterstudiengang ist wie gesagt noch in Planung, aber es wird eine Vertiefung entweder durch Modelle oder Wahl weiterer Module vorgesehen. 

Der Studiengang zählt nicht zu den leichtesten. Ein Grundinteresse an Mathematik und Physik sowie natürlich Maschinenbau, Elektrotechnik und Informationstechnik ist fast schon Vorraussetzung. Gerade die Kombination so vieler fachlich unterschiedlicher Richtungen stellt hier eine große Herausforderung dar. 

Der Ingenieur

Das Tätigkeitsfeld eines Ingenieurs ist sehr breit gefächert. Hartnäckig hält sich das Gerücht, der Ingenieur sei ein Tüftler, der in einer stillen Kammer eingenbrötlerisch geniale Sachen konstruiert. Dem ist nicht so. Vielmehr ist der moderne Ingenieur ein Teamarbeiter, der in den unterschiedlichsten Bereichen arbeitet. Um ein paar Beispiele zu nennen: 

  • Entwicklung eines Produktes von der Idee bis zur Marktreife
  • Überwachung der Produktion / Qualitätssicherung
  • Vertrieb / direkter Kundenkontakt
  • Consulting
  • Projektmanagement
  • usw.

Aufgrund dieses breiten Spektrums werden Softskills (auch Schlüsselqualifikationen genannt), sprich die Fähigkeit, mit Menschen zu kommunizieren und ein Team leiten zu können, immer wichtiger. Auch Auslandsaufenthalte werden wegen der Fremdsprache und auch wegen Erfahrungen, sich in einer fremden Umgebung zurechtzufinden, immer wichtiger. Dem wird am KIT Rechnung getragen. Einerseits kann man sich in SQ-Kursen weiterbilden und das gelernte auf vielfältige Art am KIT anwenden, andererseits gibt es gerade in der Fakultät Elektro- und Informationstechnik eine Vielzahl an Auslandsprogrammen. 


Der Studiengang Mechatronik und Informationstechnik ist also eine sehr vielfältige und interessante Sache, bei der es so schnell nicht langweilig wird. Wir hoffen, mit dieser kurzen Übersicht Dein Interesse geweckt zu haben. Für nähere Infos, einen Unirundgang oder ein lockeres Gespräch bei einer Tasse Kaffee oder ähnlichem von Studieninteressierten zu Student stehen Dir sowohl die Fachschaft Maschinenbau als auch wir gerne zur Verfügung (siehe Kontaktdaten). 

Wichtige Links

Offizielle Homepage des Studiengangs
Auswahlsatzung des Studiengangs
Studienplan